Acht Restaurantfachleute der 2a und ihr Weg zum ersten selbst erzeugten Wein.

Anfang September traten die 8 Schüler Melanie Ögg, Christina Hahlweg, Anja Schütz, Aydan Kavsara, Volkan Kizilgöz, Florian Zangerl, Patrik Detampel und Dalgat Dalgatov die 2. Klasse der TFBS Landeck an, um ihrem Beruf der Restaurantfachleute auch mit Theorie zu untermauern. Ein wichtiges Fach ist auch der Getränke- und Menükundeunterricht. Hier versuchte Frau Bombardelli, BEd den Schülern nach bestem Wissen und Gewissen das Thema Wein näher zu bringen, was durchaus nicht immer einfach war. Mit einer sehr guten Idee selber Wein zu erzeugen war es Frau Bombardelli dann gelungen uns Schüler in Ihren Bann zu ziehen. Wir gingen ab diesem Zeitpunkt sehr oft mit Frau Bombardelli in den schuleigenen Weingarten und kümmerten uns liebevoll um die Weinreben. Wir entfernten die Blätter um den Weinreben mehr Sonnenlicht zu geben, denn das Sonnenlicht sorgte immerhin dafür, dass die Trauben süßer wurden, und sich der KMW Wert der Trauben erhöhte. Mit dem Handrefraktometer prüften wir immer wieder die KMW Wert der Trauben, die bis zur Lese ungefähr 16 KMW erreicht haben sollten. Endlich war es soweit der Tag der Lese war gekommen, es war der 12. Oktober 2012 die Trauben hatten nun einen KMW Wert von 16. Es versprach ein schöner Tag zu werden, leider wurden wir am Nachmittag vom Regen überrascht, wo es dann schnell gehen musste denn die Trauben durften immerhin nicht nass werden. Als die Trauben gelesen waren ging es ans rebeln, hierbei mussten alle Trauben von Stiel und Kamm befreit werden, die verfaulten Trauben wurden aussortiert, was eine ziemliche Feinarbeit bedeutete, und deshalb die Motivation von uns etwas senkte, aber immerhin wussten wir, wofür wir dies alles taten. Beim Maischen fand sich Melanie voll in ihrem Element wieder, als sie mit Gummihandschuhen an den Händen die Trauben zerquetschen durfte, dann ging es ans Auspressen, was anfänglich mit etwas Startschwierigkeiten begann, da erst einmal herausgefunden werden musste wie man eine Traubenpresse zusammenbaute. Dank Herr Gruber der auch nach dem Rechten schaute, war aber schnell eine Lösung gefunden worden. Als erstes begannen die Mädchen die Trauben auszupressen, als sie aber dann von ihren Kräften verlassen wurden mussten die Jungs ran, schließlich sollten die Trauben ja am selben Tag noch fertig ausgepresst sein. Nach dem Auspressen wurde der Traubensaft mit Hefe in einen Gärkanister gegeben und mit Kristallzucker aufgezuckert, um den Wein auf 17 KMW zu bringen. Als der Gärbehälter voll war, wurde Hefe dazu gegeben, und zum Gären verschlossen.

Die Schüler hatten viel Spaß an ihrer Arbeit und freuen sich auf ihren ersten eigenen Wein.
Wie er heißt und wann die Verkostung stattfindet wird noch nicht verraten. Nur so viel, Sie können sich auf das Ergebnis freuen. Ein super Resultat aus diesem Projekt für die Schüler war sicherlich dieses:
Schule und Unterricht kann auch Spaß machen!!!

Ein Artikel von Christina Hahlweg 2a (Lehrgang 1 2012)











geschrieben am 24. 10. 2012 von Martina Bombardelli

zurück



Lernen Sie den Förderverein rund um die Fachberufsschule für Tourismus und Handel in Landeck kennen.

zum Förderverein


Wir danken unseren Sponsoren für die stets treue Unterstützung bei unseren Aktivitäten und Veranstaltungen.

zu den Sponsoren


Fachberufsschule für Tourismus und Handel
Kreuzgasse 9, 6500 Landeck, Tirol
Tel. 05442 652 15, Fax 05442 209 05

zu unseren Kontaktadressen