Tiroler Fachberufsschule für Tourismus und Handel Landeck (TFBS) will ihre Kontakte zu den Betrieben nutzen, um Schüler aus den Neuen Mittelschulen und Polytechnischen Schulen zu vermitteln.

Tiroler Fachberufsschule für Tourismus und Handel Landeck (TFBS) will ihre Kontakte zu den Betrieben nutzen, um Schüler aus den Neuen Mittelschulen und Polytechnischen Schulen zu vermitteln.
LANDECK (Me.). Die Verbesserung der Kooperation zwischen den Neuen Mittelschulen, den Polytechnischen Schulen und der Tiroler Fachberufsschule für Tourismus und Handel (TFBS) in Landeck war vergangene Woche Ziel einer Nachmittagsveranstaltung in der Gastroschule.
Die Gäste von TFBS-Direktor Günther Schwazer und Lehrerin Martina Bombardelli waren DirektorInnen und BerufsorientierungslehrerInnen aus dem ganzen Bezirk. In Vertretung der WK Landeck beteiligten sich Klaus Schuler und Angelika Schmid an der Diskussion. Direktor Schwazer stellte fest: "Die Betriebe im Bezirk haben einen irrsinnigen Bedarf an Lehrlingen. Wir hier an der TFBS haben die nötigen Kontakte zu den Betrieben." Unter dem Motto "Alle ziehen an einem Strang" diskutierten die VertreterInnen der Schulen darüber, was gemacht werden kann, damit die Wirtschaft ihre Lehrlinge bekommt.lle

Gespräch mit Gleichaltrigen
Neben den Infotagen an der TFBS in Landeck, die am 12., 13. und 14. November jeweils von 8.30 bis 11.15 Uhr stattfinden, denkt Direktor Schwazer an ein Personal Coaching unter Schülern: "Es stand zur Diskussion, dass unsere Lehrlinge an die Schulen gehen für ein direktes Gespräch zwischen Schüler und Mitschüler. Die Absolventen der NMS und Polys sollen mit Gleichaltrigen von der TFBS reden können." Außerhalb der Berufsorientierungstage an den Schulen soll es künftig auch möglich sein, dass die Lehrlinge für Tourismus und Handel mit den Schülern von NMS und Polys in Kontakt treten. "Die Berufsentscheidung der Schüler fällt meistens in der 1. und 2. Klasse in der Neuen Mittelschule gemeinsam mit ihren Eltern. Da wollen wir ansetzen!" beurteilt Schwazer.
Thema beim Infonachmittag waren außerdem die Lehre und Matura sowie Ausbildung und Attraktivität der Gastronomiebranche.

Quelle: Bezirksblätter Landeck, Ausgabe Nr. 43/2013
Foto: Bezirksblätter Landeck, Ausgabe Nr. 43/2013

geschrieben am 07. 11. 2013 von Martina Bombardelli

zurück



Lernen Sie den Förderverein rund um die Fachberufsschule für Tourismus und Handel in Landeck kennen.

zum Förderverein


Wir danken unseren Sponsoren für die stets treue Unterstützung bei unseren Aktivitäten und Veranstaltungen.

zu den Sponsoren


Fachberufsschule für Tourismus und Handel
Kreuzgasse 9, 6500 Landeck, Tirol
Tel. 05442 652 15, Fax 05442 652 15-35

zu unseren Kontaktadressen