Die Figur des Sommeliers hat vom griechischen Symposium über die römischen Festmahle und die Banketts der Renaissance bis hin zu den savoyischen Edikten Geschichte geschrieben und feiert heute dank einer von jungen Leuten zunehmend geschätzten Weinkultur ihr großes Comeback. Als Fachmann gibt der Sommelier den Gästen von Restaurants und Weinlokalen wertvolle Empfehlungen.

 

Sommelier ist ein französischer Begriff,  der direkt  auf den alten Begriff Sommelier, Führer von Lasttieren, zurückzuführen ist. Dieser nahm im Laufe der Zeit die Bedeutung von "Wirt, Hotel- und Restaurantbedienung mit der Aufgabe der Weinauswahl“ an. Tatsächlich erfolgte die Umbenennung seitens unserer Freunde auf der anderen Alpenseite aber erst im neunzehnten Jahrhundert und entstammte dem italienischen Somigliere, erstmals hundert Jahre zuvor in den Edikten des Herzogs von Savoyen erwähnt. Mit diesen Edikten wurde die Figur des Weinverkosters und Hofberaters eingeführt, eines Beamten, der die Aufgabe hatte, Weine auszuwählen, zu bewerten und anschließend mit dem Siegelring mit dem herzoglichen Wappen zu versehen. Ihm stand es auch zu, die korrekte Serviertechnik zu bestimmen.

Dabei handelte es sich um eine Vertrauensperson, die kurz vor Beginn des Festmahls die Aufgabe hatte, den Wein mit Wasser zu mischen (damals wurde der Wein verdünnt getrunken).



Lernen Sie den Förderverein rund um die Fachberufsschule für Tourismus und Handel in Landeck kennen.

zum Förderverein


Wir danken unseren Sponsoren für die stets treue Unterstützung bei unseren Aktivitäten und Veranstaltungen.

zu den Sponsoren


Fachberufsschule für Tourismus und Handel
Kreuzgasse 9, 6500 Landeck, Tirol
Tel. 05442 652 15, Fax 05442 652 15-35

zu unseren Kontaktadressen